Regenbogenbrücke Auf dieser Seite wollen wir den Hunden einen Platz geben, die leider von uns gehen mussten. Wir werden sie nie vergessen. © Lorem Ipsum Dolor 2010 Bacchus vom Goldberg,                                  geb. 31.5.1993 Bacchel war unser erster Briard, er war dickköpfig und konnte stur wie ein Esel sein, hat er ( fast ) alle Menschen geliebt und immer auf seine “Mädels” aufgepasst. Er wurde nur 11 1/4 Jahre alt und ist morgens einfach nicht mehr aufgewacht. Eos vom Goldberg,                              geb. 3.3.1996 Unser Sinchen war vom ersten Tag der “Chef” im Ring und Bacchus hat das klaglos akzeptiert. Sie begründete unsere Zucht mit dem A-Wurf. Mit 11.1/4 Jahren erkrankte sie an einem Milztumor und wir mussten sie gehen lassen. Athene des enfants d’Olympe,                              geb. 12.10.1999 unsere Pallas war der Ruhepol in der Familie. Sie brachte unseren B-Wurf 2002 zur Welt und kümmerte sich liebevoll um ihre Enkelinnen Tiz und Peanut. Zweimal durfte sie Urenkel miterleben. Ihr Leben lang fraß sie begeistert Mais, das wurde ihr zum Verhängnis. Eine schwere Darm-OP hatte sie scheinbar gut überstanden, doch eine folgende Infektion konnte sie nicht mehr bekämpfen. Am 9.12.2011 folgte sie ihrer Mutter über die Regenbogenbrücke. Bataia des enfants d’Olympe                              geb. 28.9.2002 Ihr Bild steht für alle B’s, um die ihre Familien trauern. Unser Champion gab den Kampf mit knapp 10 Jahren auf.. Kurz darauf folgten ihr Boreas und Balios. Bellona, Bhawani, Bromeus und Belos halten hoffentlich noch lange das B-Fähnchen hoch. Artemis des enfants d’Olympe, geb. 12.10.1999 Arti, der Temperamentsbolzen war die Letzte aus dem A-Wurf. Mit fast 14 Jahren hat sie ihren beiden vierbeinigen Mitbewohnern immer noch gezeigt wo es lang geht. Aber als ihre Kraft nachließ machte sie deutlich, dass sie gehen möchte. Im Mai 2014 musste Bhawani’s Familie sich von ihr verabschieden. Ein heimtückischer Tumor an den Mandeln war nicht zu behandeln. Unsere Peanut kann ihre Enkelkinder leider nicht mehr erleben. Am 6. Februar 15 mussten wir sie sehr schweren Herzens gehen lassen. Wir sind sehr traurig und vermissen unsere Klio de la citadelle fort sehr. An Pfingsten 2016 ging Yannis ( Bromeus)  im Alter von stolzen 13 Jahren und 8 Monaten über die Regenbogenbrücke. Mitte März hatte unsere Tiz einen Pericarderguss, der punktiert wurde und sie war wieder ganz die “Alte”. Am 8.Juni wiederholte sich das Ganze und am 12. Juni 17 machte ihr Herz nicht mehr mit.. nun kann sie die kleine Gaia leider nicht aufwachsen sehen. Wir danken für 11 wunderbare Jahre mit Justitia de la citadelle fort!